Info

Unterirdische Gänge in Tabor

Der Komplex von den unterirdischen Räumen und Gängen stellt eine besonders ausgesuchte Taborer Rarität dar. Das heutzutage oft besuchte Denkmal entstand im 15. Jahrhundert durch die Kellervertiefung (Löcher genannt) unter den einzelnen Häusern im historischen Teil Tábors, in der Altstadt.Die südböhmische Stadt Tabor (deutsch: Tabor) liegt in der Südböhmischen Region der Tschechischen Republik und hat ca. 35.000 Einwohner.

Tabor wurde als eine Hochburg der Hussitenbewegung bekannt. Im Frühjahr 1420 zogen Anhänger des tschechischen Reformators Jan Hus nach seinem am 6. Juli 1415 in Konstanz erlittenen Feuertod aus der Stadt Sezimovo Usti auf einen nahegelegenen Berg mit der Burg Kotnov.

Add to Cart Download
Filename
KELLERGEWOELBE_TABOR_004.jpg
Copyright
www.bjoern-steinz.com
Image Size
5616x3744 / 14.3MB
Contained in galleries
JAN_HUS / REFORMATION
Der Komplex von den unterirdischen Räumen und Gängen stellt eine besonders ausgesuchte Taborer Rarität dar. Das heutzutage oft besuchte Denkmal entstand im 15. Jahrhundert durch die Kellervertiefung (Löcher genannt) unter den einzelnen Häusern im historischen Teil Tábors, in der Altstadt.Die südböhmische Stadt Tabor (deutsch: Tabor) liegt in der Südböhmischen Region der Tschechischen Republik und hat ca. 35.000 Einwohner.<br />
<br />
Tabor wurde als eine Hochburg der Hussitenbewegung bekannt. Im Frühjahr 1420 zogen Anhänger des tschechischen Reformators Jan Hus nach seinem am 6. Juli 1415 in Konstanz erlittenen Feuertod aus der Stadt Sezimovo Usti auf einen nahegelegenen Berg mit der Burg Kotnov.